Normalerweise bin ich ja kein großer Fan von Kettenbriefen und dergleichen, aber riachucks Einbezug meines Blogs in den Liebster Blog Award kam mit so einer interessanten Liste an Fragen, dass ich viel zu neugierig war, herauszufinden wie meine Antworten lauten würden, um nicht mitzumachen. Deshalb dieser Samstags-Bonus-Beitrag.

Die Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Und hier riachucks Fragen:

1. Top 5 Lieblingsbücher

Uff, ganz was leichtes. Ich könnte die Frage ja für Filme schon nicht beantworten und da bin ich nicht halb so involviert wie bei Büchern. Keine Garantie auf Vollständigkeit (oder darauf, dass ich meine Meinung nicht fünf Minuten nach Schreiben wieder ändere):

  1. Das Lied von Eis und Feuer – George R. R. Martin: Ich schummle mal direkt drauf los, schließlich ist es eigentlich eine Buchreihe. Wer meinen Blog durchstöbert hat, dem ist vielleicht schon aufgefallen, dass ich ASOIAF sehr schätze. Spannend, hochkomplex und mit einer enormen Liebe zum Detail geschrieben – auch nach wiederholtem Lesen finde ich immer noch neue Details, neues Foreshadowing und neue Interpretationen.
  2. Die Nachwächter – Terry Pratchett: Enorm lustig, hochpolitisch und cleverer als erlaubt ist. Alles was man über Zeiten des Umbruchs, Revolutionen und unsere aktuelle Gegenwart wissen muss. Für mich der Zeitpunkt an dem Pratchett von intelligentem Humor zu hochintelligenter Satire vorgedrungen ist. Von der ersten bis zur letzten Seite packend, unterhaltend und gleichermaßen angefüllt mit Liebe zu den guten und Abscheu vor den dunklen Seiten der Menschheit.
  3. Wolf Hall & Bring Up the Bodies – Hillary Mantel: Warum? Siehe hier.
  4. Sailing to Sarantium & Lord of Emperors – Guy Gavriel Kay: Ich beschreibe Kay immer als den Autoren unter meinen Lieblingsschriftstellern, an dessen Stil ich am meisten auszusetzen habe. Viele seiner Entscheidungen im Kleinen mag ich in anderen Büchern überhaupt nicht, aber Kay weiß was er tut und das ist viel wert. Sailing und Lord machen gemeinsam eine packende Duologie aus, die genau weiß, wovon sie erzählt. Jedes Element des packenden Plots ist darauf zugeschnitten mehr über die Dinge zu erzählen, über die Kay hier eigentlich schreibt: Die Macht von menschlicher Kreativität und die herzzerreißende Frage nach dem, was eigentlich von uns bleibt, wenn wir einmal nicht mehr sind.
  5. Shining – Stephen King: Eigentlich würde ich es nicht in diese Liste aufnehmen, aber täte ich es nicht, würde sie sich seltsam unvollständig anfühlen. Shining ist das Buch, in dem ich King zu lieben lernte, obwohl ich zuvor schon Dead Zone von ihm gelesen hatte und alles andere als begeistert war. Shining funktioniert einfach und hat mir klar gemacht, wie effektiv die Dinge sein können, die der Autor dem Leser nicht zeigt.
  6. (Bonus-Buch: Über das Leben und das Schreiben – Stephen King: Lange Zeit meine Bibel.)

2. Welches ist das längste Buch, das du je gelesen hast?

Kann ich ehrlich nicht sagen. Ich wüsste einige, die mir besonders lang vorkamen. Guy Gavriel Kays Tigana hat um die 800 Seiten, liest sich dafür aber großartig. Trotzdem könnte es dieses Buch sein.

3. Liest du ein langweiliges Buch zuende oder legst du es weg?

Kommt ganz darauf an. Ein schlechtes Buch lese ich vermutlich schon zuende, aber ein langweiliges …?  Vermutlich mache ich irgendwann eine Pause und vergesse es dann.

4. Welche Bücher hast du mehr als zweimal gelesen?

Das Lied von Eis und Feuer (Überraschung!). Inklusive Hörbücher bin ich mindestens vier Mal durch alle bereits erschienenen Bände.

Außerdem Hohlbeins Die Blutgräfin. Es ist erstaunlich, welcher Glücksgriff dieses Buch ist. Ausgerechnet vom Meister der vergessenswerten Massenware kommt ein nahezu perfektes, fast kammerspielartiges Mysteryfest mit gutem Plot, guten Twists und einer dichten Winteratmosphäre. Der kleine Handlungsrahmen (ein einziges Dorf in tiefem Winter) und die Konzentration auf die Dynamik der beiden Hauptcharaktere tut der ausgeleierten Chronik der Unsterblichen mehr als nur gut. Man mag kaum glauben, dass es vom selben Autoren ist, wie alles andere, was Hohlbein seitdem veröffentlicht hat.

5. Taschenbuch oder gebundene Ausgabe?

Sonderedition mit Stoffeinband. Aber ernsthaft: Am liebsten gut gebundene Bücher, was in meinem Lieblingsgenre Fantasy aber eher die Ausnahme von der Regel darstellt. Außerdem lassen sich Hardcover so schwer in den Zug mitnehmen.

6. Bei welchem Buch flossen bei dir die Tränen?

Am Ende von Philip Pullmans Bernsteinteleskop, wobei ich nicht mehr recht weiß, wieso. Bin allerdings niemand, der sonderlich schnell weint. Guy Gavriel Kays Lord of Emperors hat allerdings ein derart starkes Ende, dass ich wirklich mit mir ringen musste. Ein wundervoller Abschluss für eine fantastische Duologie, die das zentrale Thema der Reihe auf herzerweichende Art und Weise aufgreift.

7. Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?

Stöbern, tvtropes und Forendiskussionen.

8. Wie ordnest du deine Bücher?

Schöne Hardcover –> Lieblingsbücher –> locker nach Genre –> Hier ist noch Platz. Und dann gibt es noch das geschwürartig wachsende Regal mit den ungelesenen Büchern.

9. Welche Buchverfilmung war für dich ein echter Erfolg und welche ein echter Flop? Wieso?

Game of Thrones fällt für die ersten dreieinhalb Staffeln in die erste Kategorie und seitdem eher in die letztere. Die erste Staffel ist dagegen nahezu perfekt und eine der besten Buchverfilmungen überhaupt.

Der Herr der Ringe ist ebenfalls nahezu perfekt. Peter Jackson hatte ein gutes Auge für notwendige Kürzungen.

Shining hat mit dem Buch so wenig zu tun, dass es kaum als Verfilmung zählt. Dafür ist es ein großartiger Film.

Die Hobbit-Trilogie ist im besten Falle in Ordnung, größtenteils aber katastrophal.

Ender’s Game. Großartiges Buch, das die Verfilmung völlig falsch und ohne Tiefe interpretiert. Könnte auch daran liegen, dass es sich entgegen des ersten Eindrucks (hochbegabte Kinder in einer Sci-Fi-Super-Militärschule) eigentlich überhaupt nicht zur Verfilmung eignet.

10. Was würdest du bei einer Evakuierung mitnehmen?

All meine Bücher, wenn es geht. In jedem Fall Laptop und externe Festplatte. Bücher kann ich neu kaufen. Meine eigenen Texte nicht.

11. Wer ist dein liebster Sidekick?

Amy Pond aus Doctor Who. Aus … Gründen …

Vermutlich Samweis aus Der Herr der Ringe, wenn ich mich nicht vehement weigern würde, ihn zum Sidekick herabzustufen. Sam ist der wahre Held der Geschichte, basta!

Meine Nominierungen:

Sophies Wörterinsel

wortmagie

Lannas Schreibecke

fiktive Welten

liveyourlifewithbooks

Meine Fragen:

  1. Was ist dein Lieblingsbuch – obwohl es folgende Fehler hat?
  2. Wie lautet deine Meinung zu Hörbüchern?
  3. Würdest du in der Welt deines Lieblingsbuchs leben wollen? Warum (nicht)?
  4. Hast du jemanden, mit dem du im echten Leben über Bücher diskutieren kannst?
  5. Deutsche Übersetzung oder Originalausgabe?
  6. Sind alle Charaktere in einem Buch Facetten des Autoren? (Alternativ: Sollte man zwischen Autor und Buch klar trennen?) Warum (nicht)?
  7. Hörst du Musik beim Lesen? Und wenn du schreibst: Hörst du Musik beim Schreiben? Welche?
  8. Existiert für dich die Trennung zwischen „richtiger“ Literatur und Genre?
  9. Welches Buch ist deine „guilty pleasure“?
  10. Sollten Autoren Charaktere einfügen um bestimmte Demographien anzusprechen?
  11. Ebook oder physisches Buch? Oder beides?

Advertisements

5 Gedanken zu “Liebster Blog Award von riachuckeditorialwork

  1. Oooh, ein Stephen King und Terry Pratchett-Fan. 🙂 Und Doctor Who schaust du auch noch. Das macht dich von 0 auf 100 richtig sympathisch.Was heißt sympathisch. Zum Heiratskandidaten! 😀
    Ich bin gespannt, was ich auf deinem Blog sonst noch so entdecken werde…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s