2016 war ja nicht gerade das beste Jahr aller Zeiten, aber ein paar Highlights hatte es schon, insbesondere, wenn man bereit ist, den Kopf in den Sand, das Bücherregal, die Filmsammlung oder die Gaming-Festplatte zu stecken. Hier meine persönliche Hitliste, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne wertende Ordnung.

Knight of the Seven Kingdoms

7-kingdoms2

Dass ich ein großer Game of Thrones und George R.R. Martin Fan bin, dürfte für niemanden mehr eine Neuigkeit sein. Knight of the Seven Kingdoms enthält alle bisher erschienenen Westeros-Novellen und hat mehr mit alten Mittelalter-Abenteuergeschichten gemein, als mit der Hauptserie Das Lied von Eis und Feuer. Die Geschichten sind spannend, lustig und so liebenswürdig wie ihre Charaktere, ohne dabei so viel emotionalen Schmerz auszuteilen, wie die Hauptreihe. Gleichzeitig kann der aufmerksame Leser hier großartig Martins Stil und seine geschickte Konstruktion beobachten.

Hinzu kommt ein wunderschönes Hardcoverbuch mit magischen Illustrationen, die mich an Prinz-Eisenherz-Bücher auf einer Couch in lang vergangenen Familienurlauben erinnern.

Witcher 3: Blood & Wine

dawnofthedead
The Witcher 3, Bild von deadendthrills

Der dritte Teil der Videospiel-Fortsetzung von Andrzej Sapkowskis Hexer-Reihe ist eines der besten Spiele, die mir je untergekommen sind. Dass die beiden angekündigten Addons, Hearts of Stone und Blood & Wine den Qualitätslevel weiter halten werden, durfte da erwartet werden. Im Zeitalter überteuerter DLCs, Mikrotransaktionen und geradezu ausbeuterischer Geschäftspraktikten vieler großer Spielehersteller, ist es aber dennoch positiv hervorzuheben, wenn ein Studio DLCs herausbringt, die das ohnehin lange Hauptspiel um circa dreißig Stunden hervorragendes Gameplay, spannende Geschichten, völlig neue Gebiete, Gegner und Ausrüstung erweitern. Blood & Wine erzählt nicht nur eine hervorragende Geschichte, die dem Hauptspiel in Nichts nachsteht, es bietet auch einen angemessenen Abschluss für Geralts Geschichte. Und es sieht himmlisch aus – es ist halt Witcher 3.

Dishonored 2

2884049-karnacastreets_trailer_still_1434319215.png

Zugegeben, ich bin nicht einmal ansatzweise fertig mit dem Spiel, aber  was ich in den ersten zwei Missionen (und beinahe sechs Stunden Gameplay) bisher gesehen habe, begeistert mich. Die Welt ist wunderschön, trotz – oder gerade wegen – ihrer dunklen Ecken, der Grafikstil atemberaubend, das Spielgefühl baut solide auf dem ersten Teil auf und verbessert alle notwendingen Makel. Außerdem: In welchem Spiel kann man sich schon in den Körper einer Ratte beamen um eine Mauer aus Walöl-getriebenen Blitzen zu umgehen?

The Expanse

d9fbfc17bf37774068c9ffeb5044

Und noch einmal wird gefudelt, denn genau genommen erschien die erste Staffel von The Expanse bereits Ende 2015, aber da ich erst in 2016 auf Netflix auf die Serie aufmerksam geworden bin und das hier mein Blog ist und ich tun kann, was ich will …

The Expanse ist Science-Fiction-Space-Opera der besten Art, mit einem spannenden Politthriller-Plot, großartigen Effekten, guter Schauspielleistung, mehr Spannung als die Nostromo schleppen könnte, und dem besten Raumgefecht, das ich je gesehen habe. All das ist verpackt in semi-realistische Zukunftsvisionen mit Technologie, die gleichzeitig Meilen voraus und in greifbarer Nähe ist.

Rogue One: A Star Wars Story

3-bild

Rogue One ist der Star-Wars-Film, den ich sehen wollte, seit ich das erste X-Wing-Buch in die Finger bekommen habe. Im Kern ein Kriegsfilm im Star-Wars-Universum, schafft Rogue One es hervorragend, abseits von Jedi-Protagonisten und strahlenden Helden, einen Blick in den weiteren Star-Wars-Kosmos zu werfen. Ein großartig aussehender Film mit einigen Makeln, die jedoch den Gesamteindruck nicht trüben können. Ich würde soweit gehen, Rogue One den zweitbesten Star-Wars-Film überhaupt zu nennen.

NaNoWriMo 2016

shield-nano-side-blue-brown-rgb-hires

Mein erster NaNoWriMo war ein hervorragendes Erlebnis, das ich im nächsten Jahr wiederholen werde, sofern es mir möglich ist. Ich habe vieles über mich und meine Art zu Schreiben gelernt, viel über das Schreiben an sich. Jedem, der auch nur entferntes Interesse am Schreiben hat, kann ich nur empfehlen, einmal teilzunehmen. Mehr über meinen NaNoWriMo gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s